Was kommt nach monetärem Reichtum?

Überall im Netz findet man heute Coaches. Coaches für das Freisein, Moneycoachs, Mindest-coaches und und und. Alle zeigen ihr tolles Leben. Ihre schnellen Autos, Rolex und tolle eigene Firmen. Doch was kommt nach dem finanziellem Reichtum ? Was ist das Ziel, nach dem Ziel, viel Geld zu besitzen?

Diese Fragen treiben mich schon länger um. Was ist ist der Sinn von viel Geld?

Wer viel hat, hat auch viel zu tuen

Alles was du besitzt besitzt irgendwann auch dich.

Doch warum ist das Ziel: viel Geld haben, immer noch so erstrebenswert? Wenn man nix hat ist es ein grosses Ziel viel zu haben, doch der richtige Gedankengang ist doch eher aus wenig viel zu machen. Denken diese Menschen die nach Reichtum streben auch daran dass Geld und Besitzt viel viel Arbeit ist? Und es meist sogar zusätzliche Menschenkraft und wiederum GELD sowie Arbeit braucht um genau das zu halten, zu vermehren oder zu verwalten?

Wozu braucht es 7 Autos? Wenn es dafür gleichzeitig 7 Garagen braucht? Was nützen 2 Rolex obwohl ich nur genau eine Uhr tragen kann? Was brauch ich einen Kleiderschrank voller 100 Schuhe? Wenn ich nur ein Paar tragen kann? Und eigentlich braucht es nichtmal eine einzige Uhr ,weil die innere Uhr sehr genau die Zeit vorgibt?

Geld ergibt ja erst einen Sinn wenn es verwendet wird ,Wenn ich eine Million vor mir habe aber nix davon kaufe bin ich immer noch arm. Doch was soll ich kaufen? Was genau ist der Sinn, hinter Geld. Geld ist ein Tauschmittel. Geld gegen Ware oder Arbeitskraft, heute nennen wird das Dienstleistungen.Aber es ist seit Jahrhunderten das Motto. Ich kann mir für Geld Waren kaufen die mich gewissen Gefühlen erfüllen : die Gefühle können Frohsinn, Sicherheit, Wärme, Luxus, Spass etc. sein. Ebenso kann ich Dingen für mich von anderen tuen lassen die ich A) selbst nicht kann oder B) nicht tuen will. Hinter beiden Beweggründen steckt genau eins: Faulheit oder zu wenig Zeit.

Es sind die Gefühle…die alles bestimmen

Nun ist gibt es da noch ein zusätzliches Problem mit Gefühlen, sie sind kurzfristig und sie brauchen einen Auslöser. Wenn dieser Auslöser nur im Aussen erzeugt wird, wie durch einen KAUF, ist es nicht mehr als ein Kick. Die Kaufsucht ist ein weit verbreiteteter Trend, um nicht zu sagen, es ist das Fundament auf dem die meisten Wirtschaften fussen. In Menschen werden Bedürfnisse geweckt, das ist Marketing, und durch den Kauf von gewissen Dingen und Waren werden Gefühle erzeugt und dann befriedigt. mehr ist es nicht. Nein, es ist nicht mehr.Selbst bei einem Auto kauf befriedigt der Kunde lediglich den Wunsch nach Fortbewegung, Sicherheit,Fleixibilät, und Schnelligkeit

Was hat das nun mit Reichtum zu tuen? Wenn ich all diese Gefühle in mir erzeugen kann und mir vorstellen kann dieses schon zu besitzten, erlebt oder gehabt zu haben, kann ich IN mir diese Gefühle hochholen und muss nicht diese Dinge kaufen. Brauche daher auch nicht viel Geld. Fühle mich aber unendlich Reich. und genau das ist wahrer Reichtum wie Ihn Bodo Schäfer auch mal in einem Vortrag erwähnte.

Ein wahrhaft reicher Mensch, ist reich an Möglichkeiten, Ideen , Freude und An Vorstellungskraft und Glaube. Genau das ist wahrer Reichtum. wahrer Reichtum muss sich nicht im Kontostand zeigen. Aber früher oder später wird er dort auch ersichtlich, da es unvermeidbar ist genau das zu bekommen was man innerlich schon ist.

Was kommt also für die Menschen die schon finanziell reich sind nach dem Haufen Geld? Richtig, in der Regel nix. weil innerer Reichtum , nämlich genau diese Sicht- und Denkweisen, dieses Wissen, Erfahrungen, diese Lebenseinstellungen kann und wird man nirgends kaufen können. Ebenso ist es relativ einfach Geld zu haben und auszugeben aber um ein vielfaches schwerer zu vermehren. Da trifft wieder das Sprichwort: Alles was du besitzt, besitzt irgendwann dich. Reiche Menschen kümmern sich in der Regel vernünftig und ausgiebig um ihr Geld, damit es sich vermehrt und sie lassen es auch in vernünftige Dinge zurück fliessen. Dazu zählen in der Regel meist keine Luxusautos, Rolex oder Reisen. Hier in Basel leben sehr, sehr reiche Mensch und wenn man diese auf der Strasse sieht erkennt, man sie meist nicht, sie tragen oft eher schlechterer Älterer Kleidung, sie sind sehr, sehr zurückhaltend und nach wie vor enorm sparsam.

Diese Hyps und schönen Bilder auf Instagram oder YouTube haben nix, aber auch gar nichts mit wahrem Reichtum zu tuen. Eine Rolex macht dich nicht zu einem reichen Menschen. All diese Dinge sind Spielereien und ein Ego push. Oft sind sie Mittel zum Zweck, um andere zu blenden.

Nach monetären Reichtum kommt in der Regel, ein extremer Fall. Es sei denn man hat in der Reichen Phase gelernt was innerer Reichtum ist. Dazu passt folgender Song mega gut, Er fühlt sich reich weil er diese eine Frau hat. Und ganz das ist, das einzige was man NICHT und nirgends für Geld kaufen kann: LIEBE.Und alles was man nicht mit Liebe tut, wird nicht gut und wird nicht reicht machen.

C.T.

C.T.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s