Wie geht Personalentwicklung, wirklich?

Dies sind meine Gedanken und Inputs zum Thema HR.

ES lohnt sich, Diese Beiträge zu lesen denn sie sind die ZUKUNFT, Innovation pur, kurz und bündig. Sie geben Input zum Neu und Nachdenken. Lesezeit, stets: ca. 3 Minuten

  1. Mindest zum Thema Personalentwicklung:

++Be the Change you wanna see in the World++

Schritte zur Personalentwicklung
  1. Schritt

Ich kann niemanden entwickeln, der sich nicht entwickeln möchte – daher intrinsische Bereitschaft zur Entfaltung, Veränderung oder Unzufriedenheit prüfen !

2. Schritt:

Wenn ein Mitarbeiter zufrieden ist, also ein NEIN zur Entwicklung gibt, ist er entweder gehemmt und möchte nicht mit Ihnen über diese Dingen sprechen oder er ist wirklich aktuell zufrieden, dass bedeutet jedoch Stillstand für Ihn und für Sie als Firma und eine aufgezwungene Personalentwicklung ihrer Seite ist DERZEIT nicht von Nutzen. Notieren Sie den aktuellen Stand und vereinbaren den nächsten Termin in einem Jahr. Signalisieren Sie Ihm jedoch dass er mit Wünschen zu Ihnen kommen kann.

Wenn Unzufriedenheit, Bereitschaft und Wünsche DA sind also ein JA zur Veränderung herrscht, all diese aufnehmen und konkrete Schritte ableiten.


Ja Unzufriedenheit, Nörgeln, Meckern etc. sind gute Dinge. Das ist besser als nichts, denn Stillstand ist sterben. Fragen Sie in Ihrem Gespräch eindeutig nach Dingen die Ihren Mitarbeiter ankotzen. Die er abstellen und ändern will! Und auch wenn diese noch so unrealistisch klingen, nehmen sie sie auf, schreiben Sie es nieder.

Wenn er anstatt zu nörgeln schon konkrete Weiterbildungen, Gehaltswünsche, Positionen oder sonstiges ins Auge gefasst hat, dann prüfen Sie die konkreten Schritte, damit und wie er diese erreichen kann. Dazu zählen Weiterbildungen, Kurse oder Gespräche. Hier gilt insbesondere die SMART-Formel zur Zielsetzung. Es müssen konkrete Schritte mit Terminen abgemacht werden. Das ganze verlangt Geduld, Motivation und ein sehr gutes Follow up. Doch es wird sich auszahlen.

Praxistipp für Personaler

Mindesten ein persönliches Gespräch mit jedem Mitarbeiter einmal im Jahr

Hier gilt dann : Hören Sie hin!!!!! Nörgeln,Fehler anmerken und Meckern ist gut, betrachten sie eher Stillstand und Schweigen kritisch

Sie haben die Aufgabe sich stets zu entwickeln, damit Sie andere entwicklen können,

Für Personalentwicklung MUSS man stets offen für NEUES sein und das Unmögliche für Möglich halten.Überprüfen Sie daher stets Ihr Mindest zuerst.

Welche Entwicklung kann ein Mitarbeiter nehmen?

  • Weiterbildung in seinem bekannten Bereich um noch zusätzliches Wissen zu erhalten
  • Neuerwerbung spezieller Techniken, Fertigkeiten oder Fähigkeiten
  • Entwicklung in einem neuen Unternehmensbereich (Vom Elektriker zum Buchhalter)
  • Persönliche Entwicklung in einem anderen privaten Lebensbereich (Sprachen lernen, Pflege, Ernährung etc.)

Fakt ist, wenn der Mitarbeiter zufrieden ist und keinerlei Bereitschaft zeigt irgendetwas neues zu probieren oder zu wollen, sollten Sie ihre Ressourcen sparen und sich auf Mitarbeiter mit Entfaltungswille konzentrieren. Selbst wenn diese nur durch die Gier nach mehr Geld getrieben sind, so haben Sie wenigstens einen Antrieb.

CT

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s